DOUBLE TROUBLE WEEKEND

Zwei besondere Konzerte von OHRENKRATZER an zwei verschiedenen Orten!


Freitag, 8. Oktober 2021  ACHTUNG! 21 UHR

Kulturhaus DOCK 4, Zwischendeck

Eintritt: 15¤/8¤


"pitching hole"

Michael Kolberg (Elektrogitarre, Elektronik)

Joachim Zoepf (Sopransaxophon, Bassklarinette, Elektronik)

Natalie Reinecke (Klangregie, u.a.)


2018 wurde das Duo "pitching hole" als „working band“ gegründet, um in regelmäßiger Probenarbeit eine unverwechselbare Ausdrucksweise zu schaffen. Im August 2020 stieß Natalie Reinecke (Klangregie, u.a.) dazu. Die große Bandbreite künstlerischer Erfahrung ermöglicht es den Akteur*innen im Spannungsfeld von Komposition und Improvisation, eine Musik zu kreieren, die Grenzen von Klang, Geräusch und Melodie verwischt.
„pitching holes“ Musik passt nicht in gängige Schubladen. Gepaart mit dem Risiko des besseren Scheiterns, gelingt es Kolberg, Reinecke und Zoepf immer wieder für Überraschungsmomente zu sorgen, die im Zeitalter der technischen Reproduzierbarkeit eine Frische jenseits virtuoser Kabinettstückchen hervorbringt.

pitchinhole
musikfonds




Samstag, 9. Oktober 2021   20 UHR

Café Buch-Oase, Germaniastr. 14


PHONORAMA

music & drawings

Du¨ica Cajlan -extended piano
Etienne Nillesen -extended snare drum
Georg Wissel -alto sax + preparations
Anna Lytton -animated drawings, projection

PHONORAMA konfrontiert die spezifische farb- und klangreiche Musik des Trios CAJLAN-WISSEL-NILLESEN mit der reduzierten und klaren zeichnerischen Welt der Künstlerin Anna Lytton.
Visuelle und akustische Elemente werden verbunden indem die Protagonisten improvisierend aufeinander reagieren, sich ergänzen, kommentieren, inspirieren.
Durch eine transparente Leinwand auch auf die MusikerInnen projiziert, verschmelzen animierte Zeichnungen und Klang zu einem neuen gemeinsamen Werk, das neue Perspektiven öffnet.

Phonorama


gefördert durch:
Kulturamt der Stadt Kassel, dem Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Sonderprogramms Neustart Kultur, von der Kunststiftung NRW und dem Kulturamt der Stadt Köln.